Pressetext (erstellt von Books on Demand anlässlich des ersten Werkes dieser Buchreihe)

Was ist Gott? Ein Wesen? Ein Glaube? Eine Masche? Oder ist Gott für jeden etwas anderes? Religion befasst sich hauptsächlich mit Gott, seinen Geboten, seinen Werken und dem, was er den Menschen gelehrt hat. Doch ist das wirklich Gott oder steckt hinter der höheren Existenz viel mehr die niedere Rasse Mensch? Sind es die Menschen, die aus Gott mehr machen wollen als nur ein allwissendes und nie erreichbares Wesen? Judas Aries verfolgt in „Das Unternehmen Gott“ (erschienen bei BoD Norderstedt 2009) die Spur Gottes und deren menschliche Abzweigungen.

 

Das Unternehmen Gott ist ein Buch über Gott und GOTT. Die Entstehung der Erde hat, wie mittlerweile allseits bekannt ist, wenig mit einer übermächtigen Kraft zu tun. Doch was mit dem Leben auf der Erde geschehen ist, folgt, wenn man daran glauben will, göttlicher Fügung. Judas Aries beschäftigt sich in seinem Werk mit unserem Schöpfer GOTT und dem, was er als „Unternehmen Gott“ bezeichnet. Dabei stellt er keineswegs die Existenz Gottes in Frage. Vielmehr geht es ihm darum, den Gott von GOTT zu unterscheiden. Denn vieles, was den Gläubigen als Gottes Werk oder Gottes Wille verkauft wird, hat nichts mit Übermenschlichem zu tun, sondern verfolgt ganz andere, eigene Ziele. Hierbei ist GOTT als physikalisch allmächtige Schöpfungskraft und weltanschaulicher Rückhalt zu sehen. Gott wiederum kann mit dem menschentypischen Machtstreben religiös-politischer Art erklärt werden, das den Menschen immer wieder dazu treibt und treiben wird, nach der Unterwerfung der Anderen zu streben.

 

Judas Aries strukturiert sein kritisches Werk in vier Kapitel, die sich zuerst mit verschiedenen Forschungsansätzen sowie deren technologischen Möglichkeiten auseinandersetzen, dann direkt auf die heilige Schrift und einzelne Kapitel derselben eingehen, um dann zuletzt Jesus und dessen Leben genauer unter die Lupe zu nehmen. Hierbei überrascht er selbst den belesensten Christen mit neuen und ungeahnten Wendungen.

 

Profunde Bibelkenntnis, analytischer Scharfsinn und der Glaube an GOTT ermöglichen eine Art der Abhandlung, deren systematischer Zugang zu einer Fülle von Anregungen und neuen Ansätzen zur Bibellektüre leitet. Judas Aries wendet sich mit seinen aufklärerischen Worten besonders an skeptische und aufgeklärte Menschen, egal welcher Religion sie angehören, und kommt zu einer Gewissheit: nicht überall wo Gott drauf steht, ist auch GOTT drin.

Aries, Judas: Das Unternehmen Gott - Die Kriminalität (des)der (All)mächtigen, BoD Norderstedt 2009, ISBN 978-3-8370-3912-2, Hardcover, 456 S., 38,90 €

Rezension zum Buch in der Zeitschrift Sagenhafte Zeiten

Der Pressetext zum Buch

Aries, Judas: Das Unternehmen Gott – Kampfstiefel des "lieben" Gottes vs. Mokassins der Mayagötter. Keine Wiederkehr 2012, BoD Norderstedt 2011, ISBN 978-3-8448-7284-2, Paperback, 136 S., 12,80 €

Aries, Judas: Das Unternehmen Gott - Tatort Nil, BoD Norderstedt 2012, ISBN 978-3-8448-8958-1, Hardcover, 160 S., 21,90 €

Rezension zum Buch in der Zeitschrift Q'PHAZE - REALITÄT ... ANDERS!

 Aries, Judas: Prozessakte Gott - Untersuchung einer kriminellen Vereinigung mit terroristischen Zügen, BoD Norderstedt 2014, ISBN 978-3-7322-6504-6, Paperback, 104 S., 8,90 €

Rezension zum Buch in der Zeitschrift Sagenhafte Zeiten

Aries, Judas: Der Sitz der Götter - Generalschlüssel Terrorismus, BoD Norderstedt 2015, ISBN 978-3-7392-9515-2, Paperback 108 S., 8,99 €